s t e f a n b ü n n i g

Ways to feel better

Performance Serie für ARTE Creative, 14 Episoden, HD, 2011
Von und mit Sebastian Haslauer

watch them all here

Die global vernetzte Jugend, coole Berliner, hippe Pariser, die digitale Bohème und das urbane Prekariat, kurz: die Konsumenten von ARTE Creative, sie leiden. Aufgerieben zwischen effizienzoptimiertem Arbeitswahn und Jobsuche, designtem Selbst und erstem Haarausfall sehen sie nicht die Immobilienblase, sondern ihre Träume platzen. Doch wie verkleistert ist unsere Selbstwahrnehmung aufgrund kapitalistischer Prozesse mittlerweile schon? Muss ich meine Ideale überdenken und wenn ja, wie löse ich mich von den Alten? Habe ich auf dem Ego-Trimm-dich-Pfad meine Oma vergessen? Und wer kommt eigentlich warum zu meiner Geburtstagsparty? Mit der Performancereihe “Ways to feel better” sucht Sebastian Haslauer nach Alternativen. Er gibt keine Antworten, sondern fordert in einfachen Beispielen zur Selbstbeobachtung auf: Was tut mir gut? Was fehlt mir? An welche Regeln muss und will ich mich eigentlich halten?”

Globally networked young people, cool Berliners, hip Parisians, digital Bohemians and urban outcasts… the groups that make up ARTE Creative’s primary audience are in trouble. Torn between a work ethic geared at maximum efficiency, the job market, a customised sense of self and the first signs of hair loss, it is not the real estate market, but rather their own dreams they see crashing down before their eyes. To what extent have capitalistic processes plastered over the way we see ourselves? Do I need to rethink my ideals and if so, how do I free myself from my present ones? Has the path to a streamlined sense-of-self caused me to stray from the one grandma laid for me? In the series “15 ways to feel better”, Sebastian Haslauer explores the options. He offers us practical ways to take a good look at ourselves, imploring us to come up with the answers to fundamental questions: How can I lift my spirits? What am I lacking? Are there rules I must live by and those I want to live by?

Kunde: ARTE Creative

Produktion: Makifilm

Produktion/Regie: Stefan Bünnig
Produktion/Bildgestaltung: Bianca Bodmer
Editing: Stefan Bünnig & Bianca Bodmer
Ton: Jonas Hummel
Musik: Dennis Knopf
Design: Timm Häneke
Kostüm- & Szenenbild: Lena Fay